Die Möhre

Hallo, ich grüße Sie,

kämen Sie je auf die Idee, dass man einen Werbetext über eine Möhre machen könnte? Ich beweise es Ihnen:

Die Möhre

Die Fast Food Gemeinde fürchtet sie, die „Müsli-Jochens“ verehren sie, die sinnlichen Genießer wissen um ihre kulinarische Wirkung.

Gemeint ist die Möhre, Karotte, Gartenmöhre, Mohrrübe, Gelbe Rübe, Wurzel, plattdeutsch Wuttel, oder schweizerisch Rüebli. Carota Erota, wie der Lateiner sagen würde, serviert man seiner Liebsten ein himmlisches Möhrengericht.

Absolut familientauglich bei Kindergeburtstagen als Möhren-Spaghetti ist sie. Die Gelinggarantie einer gesunden Kinderparty mit schnöder Bolognese.

Und kommt der schwer arbeitende Handwerker nach Hause, gibt’s erstmal einen deftigen Möhreneintopf mit Würstchen.

Urlaub in der Karibik vermittelt einem der Gaumen mit geraspelter Möhre kurz in heißem Kokosöl geschwenkt als Salat mit leichter Säure der Limette abgerundet.

Statt Kartoffelchips für Couchpotatoes, in dünne Scheiben geschnittene Möhre im Dörrautomaten mit einem Hauch von Chili zu Chips getrocknet, ein gesunder Snack nicht nur für das Gewissen.

Es kann so einfach sein Sinnesfreuden zu genießen. Gemeinsam mit dem liebsten Menschen der Welt die Möhre putzen, halbieren und in Rapskernöl anbraten. Ein Stengelchen Rosmarin hinzu und mit Agavendicksaft ablöschen.
Eine Explosion der Geschmackssinne lässt Sie erbeben, einer Symphonie gleich ist das Erlebnis der Sinne. …..

Na, Appetit bekommen?

Irgendwie profan, oder? Manchmal kommt man nicht auf die einfachsten Sachen…..

Oder sind Sie schon mal auf die Idee gekommen, einen eigenen Kundenstrom zu produzieren? Platzieren Sie auf Ihrer Internetseite einen Leckerbissen für Ihre potentiellen Kunden. Der Appetit von diesen wird angeregt und landet automatisch bei Ihnen.

Wie das geht? Erfahren Sie mehr hier